Indirekte Raumbeleuchtung für angenehmes Licht

Durch eine indirekte Raumbeleuchtung taucht man seine Wohnräume in ein angenehmes blendfreies Licht. Die Räume werden hierdurch gleich viel freundlicher und behaglicher.

Was versteht man unter indirekter Raumbeleuchtung?

Indirektes Licht entsteht dann, wenn die Lichtquelle nicht direkt sichtbar ist, sondern das Licht  über angrenzende Decken- und Wandflächen in den Raum reflektiert wird. Hierdurch erhält man eine weichere Beleuchtung ohne harte Schatten, da das Licht durch die Reflektionen in den gesamten Raum gestreut wird.

Welche Vorteile hat die indirekte Raumbeleuchtung?

Indirekte Beleuchtung blendet nicht und erzeugt keine harten Schatten. Hierdurch erhält man ein sehr angenehmes weiches Licht, welches für eine stimmungsvolle Atmosphäre in Wohnräumen sorgt. Eine indirekte Raumbeleuchtung kann den Wohlfühlfaktor in Wohnräumen entscheidend steigern.

Kann die allgemeine Raumbeleuchtung durch eine indirekte Raumbeleuchtung ersetzt werden?

Hier ein klares nein! Eine indirekte Raumbeleuchtung kann die allgemeine Raumbeleuchtung nicht ersetzten. Nur ergänzen.  Die allgemeine Raumbeleuchtung dient der optimalen Ausleuchtung von einzelnen Raumbereichen in der benötigten Lichtstärke. Dieses kann mit der indirekten Raumbeleuchtung alleine nicht erreicht werden. Durch eine Kombination aus beiden Lichtquellen, lässt sich aber eine den Bedürfnissen angepasste Stimmung erzielen.

Welche Lichtfarben sind möglich?

Hierfür bieten wir eine Vielzahl unterschiedlicher Möglichkeiten an. So zum Beispiel weisses Licht in den Farben: warmweiss von 2700 bis 3000K, neutralweiss mit 4000K oder kaltweiss mit 6000K.
Auch eine Ausführung in RGB ist möglich. Neu bei uns sind die RGB+W LED-Flexbänder. Hierbei sind neben den normalen RGB Chips zusätzlich weisse Chips auf einem LED-Flexband verbaut.

Tipps zur indirekten Raumbeleuchtung

Auch wenn indirektes Licht als angenehm empfunden wird, gibt es einiges zu beachten. Durch die besondere Art der indirekten Raumbeleuchtung, sanft und dezent, ist es nicht sinnvoll, dieses als alleinige Lichtquelle in einem Raum zu nutzen. Wie bei jedem guten Beleuchtungskonzept , ist eine Kombination aus Funktionslicht und Allgemeinbeleuchtung ratsam. Schon, wenn Sie nur ein Buch lesen wollen, ist eine entsprechende Leseleuchte im Raum empfehlenswert. Auch kann das dezente Licht, durch seine Kontrastarmut, für die Augen ermüdend wirken. Im Bad oder im Schlafzimmer kann dieser Effekt noch wünschenswert sein. In der Küche, im Home-Office oder im Wohnzimmer ist diese Wirkung nicht ideal.
Daher sollte beim Einsatz von indirekter Beleuchtung immer das Lichtkonzept mit Arbeits- oder Leselicht, beziehungsweise regulierbarem Allgemeinlicht den individuellen Bedürfnissen angepasst werden.