DIPLINE

Glasfaser war gestern, jetzt kommen die unkomplizierten Steckleuchtensysteme!

dipline – das kreative Steckleuchtensystem

dipline ist unser neues, mobiles Beleuchtungssystem, das spontanes Setzen und Verändern von Licht möglich macht.

Schluss mit komplizierten Einspeisesystemen, Clips und Schienen und anderen Einschränkungen.

dipline bedeutet „Freiheit der Lichtes“

Das System dipline besteht aus 3 Komponenten: der Platte, dem Transformator und der Lampe. Wird die Lampe, z. Bsp. ein LED-Spot, in die Platte gesteckt, beginnt sie zu leuchten. So können beliebig viele Spots, in Abhängigkeit vom Transformator, in veränderbarer Anordnung tausendfach ein- und umgesteckt werden. Der Flexibilität der Lichtgestaltung sind somit keine Grenzen mehr gesetzt.
Ein Strahler sitzt falsch? Stecken Sie ihn einfach um!

… und so funktioniert dipline

Das Herzstück des dipline Steckleuchtensystems ist eine 2 cm dicke Polyurethanplatte. Zwei leitfähige Schichten im Inneren bilden die Stromzuführung zu den einzelnen Lampen. Die Lampen, die an beliebiger Stelle in die Platte gesteckt werden können, haben zwei Anschlussstifte, von denen einer an der Spitze isoliert ist, der andere an der Wurzel. Dadurch hat jeder Stift Kontakt zu jeweils einer der leitfähigen Schichten.

Die Platten

  • Polyurethanplatte mit 2 leitfähigen Schichten im Inneren 
  • 2 cm stark 
  • 3 Standardplatten lieferbar 
  1. POS – für geringe Leistung 
  2. ECO-Platte – für mittlere Leistung 
  3. Classic-Platte – für hohe Leistung 
  • schneidbar mit Cutter Messer, Stichsäge, usw. 
  • Oberfläche ist individuell gestaltbar 
  • nur ein Anschluss für alle Lichtquellen 
  • für mehrere Platten nebeneinander nur ein Transformator notwendig 
  • Grössen bis zu 2,50 x 1,20 m 
  • unbegrenzt wiederverwendbar 
  • geringes Gewicht, unter 3 kg/m²

Die Lampen

  • Niedervoltstrahler: 11 verschiedene Spots bis max. 20 W 
  • LED Lichtpunkte in verschiedenen Grössen und Farben 
  • Pinlampen mit 1/3 W und 1 W

Der Anschluss

bis maximal 25 A

Die Anwendungsmöglichkeiten

  • an Wänden, Decken und Bodenflächen 
  • zur Raumausleuchtung, Dekoration oder Objektbeleuchtung 
  • Schaufenster 
  • Messestandwände, Ausstellungen 
  • usw.